Mitarbeit/Spende

Wir laden Sie zur Mitarbeit ein.

Informationen gibt es beim Plenum des AKM an jedem 3. Montag eines Monats um 19 Uhr im Nellie Nashorn in Lörrach. Hier werden Ereignisse, Fragen zur Flüchtlingsbegleitung und künftige Aktivitäten besprochen, wie etwa die Teilnahme an einer geplanten städtischen Veranstaltung oder die Organisation einer Demonstration.

Kontakt: Robert Kölblin, 1. Vorsitzender

An jedem 1. Montag im Monat ist um 18.30 Uhr Begleitertreff im Nellie Nashorn. Hier werden im Beisein einer Fachkraft der Wohlfahrtsverbände Ereignisse oder Probleme im Rahmen der Begleitung der einzelnen Familien besprochen, die oft auch von allgemeinem Interesse sind.

Kontakt: Ute Schmitz, 2. Vorsitzende

Ganze Aktuell: Spendenaktion Krankenwagen für die Ukraine

Die Spendenaktion ist sehr erfolgreich verlaufen.  Dank vieler Spenderinnen und Spender konnten inzwischen 3 Krankentransportwagen beschafft und in die Ukraine überführt werden. Sie wurden  auf ein Krankenhaus in Riwne/Nordwest-Ukraine registriert und evakuieren nun im Landesinneren kranke, verletzte und behinderte Menschen. Ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender.
Bitte (vorerst) keine weiteren Spenden für die Beschaffung von Krankentransportwagen überweisen. Wenn weitere Beschaffungen anstehen, werden wir dies wieder öffentlich mitteilen

Hier folgt der Spendenaufruf, den der Freundeskreis Asyl Rheinfelden und der Arbeitskreis Miteinander Lörrach (AKM) Mitte März veröffentlicht haben.

Spendenaktion: Krankenwagen für die Ukraine

Der Freundeskreis Asyl Rheinfelden und der Arbeitskreis Miteinander Lörrach (AKM) wollen tatkräftig humanitär den Menschen in der Ukraine helfen. Die Idee wurde von Kristian Neitzke vermittelt, der jahrelang in der Ukraine lebte und dessen Frau Oksana aus der Ukraine stammt. Beide leben mittlerweile seit ein paar Jahren im Landkreis Lörrach. Sie erhielten die Nachricht, dass dringend Krankenwagen gebraucht würden.

Der Freundeskreis Asyl Rheinfelden (www.rheinfelden-hilft.de) und der AKM Lörrach (www.akm-loerrach.de) möchten deshalb so schnell wie möglich zwei gebrauchte Krankenwagen kaufen, die dann an der polnisch-ukrainischen Grenze an ukrainisches Fachpersonal übergeben werden. Damit sollen im Landesinneren kranke, verletzte und behinderte Menschen evakuiert werden.

Kristian Neitzke ist bereits in Verhandlungen zur Übernahme zweier gebrauchter Krankenwagen in Berlin (u.a. im Kontakt mit der Ukraine-Hilfe Berlin). Zudem plant er die Überführung an die polnisch-ukrainische Grenze.

Da ein gebrauchter Krankenwagen 5.000-7.000 Euro kostet, bitten der Freundeskreis Asyl Rheinfelden und der AKM Lörrach um zahlreiche Spenden, die den Kauf der beiden Fahrzeuge ermöglichen. Gemeinsames Spendenkonto (Spendenbescheinigungen werden ausgestellt): Arbeitskreis Miteinander e.V., IBAN: DE67 6839 0000 0000 6611 98, Stichwort: Krankenwagen Ukraine.

Spenden allgemein für den AKM

Sie können den Arbeitskreis Miteinander auch durch eine Spende unterstützen:

Kontoinhaber:
Arbeitskreis Miteinander Lörrach e.V.
IBAN: DE42 6839 0000 0000 4143 95
BIC: VOLODE66

Das deutsche Asylrecht ist sehr kompliziert, und in den Verfahren anwaltliche Hilfe oft unabdingbar. Die Kosten sind von den Asylbewerbern nur schwer zu stemmen. Der AKM hat deshalb einen Rechtshilfefond angelegt, damit besonders schwierige, aber Erfolg versprechende Fälle nicht an den Kosten scheitern.

Spenden für den Rechtshilfefond bitte unter:
IBAN DE67 6839 0000 0000 6611 98
BIC: VOLODE66
und mit Verwendungszweck ‚Rechtshilfefond‘ kennzeichnen.

Eine Spendenquittung erhalten Sie automatisch.
Bitte Adresse in dem Überweisungsformular nicht vergessen.