Arbeitsgruppen

Politische Tätigkeit, Öffentlichkeitsarbeit, Lobbyarbeit

Die Spendeneinnahmen des 2015er Thommy Cups erhält der AKM

Neben dem sozialen Engagement bleibt der AKM auch auf politischer Ebene tätig. Gerade angesichts der Aktivitäten der „Pegida“ ist es wichtig, die Öffentlichkeit auf sachlicher Ebene zu informieren: Welches sind die Fluchtursachen – wie verläuft die Flucht – wie ist die Verteilung der Flüchtlinge weltweit – europaweit? Welches Interesse hat unsere Gesellschaft an einer Zuwanderung? Wie können wir berechtigten Ängsten entgegenwirken? Und wie können wir Einfluss nehmen auf eine Veränderung der europäischen Asylpolitik?

Kontakt:

Ilse Brocks
info@akm-loerrach.de

Vitus Lempfert
info@akm-loerrach.de

Hans Kiermayer
info@akm-loerrach.de

Hanna Otter
info@akm-loerrach.de

Informationen zu Sinti und Roma

Migranten und politisch Verfolgte – das sind zunächst zwei Gruppen von Menschen, die zu uns kommen, um hier ein sicheres, ein besseres Leben zu führen. Sinti und Roma sind meist nicht ausschließlich zur einen oder anderen Gruppe zuzurechnen. Es handelt sich um die größte Minderheit in Europa: In der Bundesrepublik leben etwa 70 000 (BM des Inneren – Angabe 2011). Unter den Flüchtlingen aus den ehemaligen Ostblockstaaten und aus dem ehemaligen Jugoslawien sind viele Angehörige dieser Bevölkerungsgruppe. Auf der Skala der Beliebtheit rangieren sie in unserem Land auf dem letzten Platz ( s.d. die Studie: „Zwischen Gleichgültigkeit und Ablehnung, Bevölkerungseinstellungen gegenüber Sinti und Roma“: Antidiskriminierungsstelle des Bundes 9.2014). Um diese Menschen, ihre Fluchtgründe und ihre Besonderheit verstehen zu lernen und vielleicht den Vorurteilen in der Bevölkerung entgegenzuwirken, sammelt unsere Untergruppe Material und versucht mit den Betroffenen ins Gespräch zu kommen.